Abkürzungen überall!

Sie begegnen uns auf Schritt und Tritt und es gibt keine Unterhaltung und kein Dokument mehr ohne sie: Abkürzungen. In einer gewöhnlichen technischen Redaktion erhalten Sie täglich E-Mails mit mindestens etwa folgenden Abkürzungen: Fa., Dok, Doku, PC, ok, ggf., mfG.

Zunehmend müssen wir uns auch mit englischen Abkürzungen auseinander setzen, wie z. B. asap, FYI, attn.

Daneben entwickeln sich immer neue Abkürzungen aus dem Dunstkreis der SMS-Nachrichten oder dem Gedankenaustausch auf den Plattformen der sozialen Netzwerke à la Facebook & Co. Die Zunahme dieser Abkürzungen ist historisch bedingt wie so oft aus Zwängen heraus entstanden: vorwiegend aufgrund der Tatsache, dass die Buchstaben per Zahlentatstatur der ersten Handys mühsam eingegeben werden mussten und die Nutzer zur Erleichterung der Kommunikation einen Weg entwickelt haben, die Texte zu verkürzen. Es entstand und entsteht so eine Art codierter Kurz-Sprache.

Zu den bekanntesten gehört die Abkürzung HDL mit ihren Abwandlungen HDGL und HDGDL. Hier werden z. B. verschiedene Stufen des Liebhabens ausgedrückt. Natürlich spielt bei diesem Thema auch das Bestreben eine Rolle, mit dieser Art von Geheimsprache die Bedeutung der Inhalte gegenüber Unbefugten zu verbergen. Sie merken schon, alleine dieser Abschnitt enthält jetzt mehrere Abkürzungen, die eigentlich erläutert werden müssten, damit jeder dem Text folgen kann. Wir gehen später noch auf diese Problematik ein.

Sprachliche Qualität fraglich

Nicht alle der bis jetzt erwähnten Abkürzungen sind nach Vorgabe des Duden korrekt geschrieben, aber das scheint in unserer immer hektischeren Zeit, in der es anscheinend nötig ist, immer mehr Informationen in möglichst kurzer Zeit zu übermitteln, nicht mehr so wichtig zu sein. Dadurch werden auch zunehmend selbst erdachte und nicht korrekt geschriebene Abkürzungen oder Kürzel in den allgemeinen Sprachgebrauch übergehen. Ein unseliger Nebeneffekt, der nicht dazu beitragen wird, die Qualität unserer Sprache zu erhalten. Die PISA-Studie lässt grüßen! Frage zwischendurch: Können Sie ohne Nachschlagen sagen, welche der bisherigen Abkürzungen nicht korrekt geschrieben wurden?

Welt der TD auch nicht verschont

Das Kurzwort „Doku“ hat sich innerhalb der technischen Dokumentation bereits eingebürgert, dabei wird es doppeldeutig verwendet: einmal als Bezeichnung für ein Dokument, z. B. eine Betriebsanleitung, zum anderen als Kurzwort für die zugehörige Tätigkeit der Dokumentation.

Sie sehen, auch die Doku-Branche ist nicht gefeit gegen unklare oder mehrdeutige Begrifflichkeiten, die bis in den innersten Kern vordringen.

Wie häufig verwenden Sie Abkürzungen? Sie erzählen z. B. wie Sie nach Eingabe eines Codes Ihre PIN-gesicherte Bürotür öffnen, Ihren PC dann über WLAN mit dem Internet verbinden, um Ihre E-Mails abzurufen. Während Sie ein Fax erhalten, legen Sie eine CD ein, dabei signalisiert Ihr Handy, dass Sie eine SMS erhalten haben.

Gerade auch in technischen Dokumentationen werden Abkürzungen immer häufiger verwendet. Dabei gehören viele Abkürzungen inzwischen zum alltäglichen Sprachgebrauch, z.B. „E-Mail“ für: electronic mail – elektronische Post. Wenn Sie einen solchen abgekürzten Begriff verwenden, haben Sie dabei immer die Bedeutung im Sinn? Wohl kaum – und genau an diesem Punkt beginnt das Problem: wir verwenden immer mehr Abkürzungen und sind uns dabei nicht mehr in jedem Fall über die Bedeutung im Klaren. Könnte hier eine neue Gefahr für eine Zunahme unverständlicher Dokumentation lauern? Oder ist diese quasi durch die Hintertür schon im Gange? Wie viele verschiedene Varianten für die Schreibweise des Begriffs „E-Mail“ kennen Sie? Schreiben Sie das immer gleich? Müssen Sie überlegen, wie Sie den Begriff schreiben wollen?

Der vollständige Artikel ist in der Praxislösung “Technische Dokumentation erstellen” erschienen, die ich seit vielen Jahren zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Ulrich Thiele herausgeberisch betreue. Wenn Ihnen der Artikel gefällt und Sie unsere Praxislösung kennenlernen möchten, nehmen Sie unter Angabe der Kennziffer KB-1012 über claudia.strohmayer@weka.de Kontakt zum Verlag WEKA Media auf oder schreiben mir über die Kommentarfunktion.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s