Fremde Welten

 
Manchmal kommt es mir so vor, als würden wir in verschiedenen Welten leben. Eine davon heißt Nepal. Dort soll es ein schlimmes Erdbeben gegeben haben. Das kann sich keiner vorstellen. Diese Welt ist so weit weg. Wir haben davon nur ein paar Bilder gesehen und Nachrichten gehört. 

Wir haben so wenig Zeit, uns damit zu beschäftigen. Wir sind mit unseren eigenen Dingen beschäftigt. Nicht so schlimme, jedenfalls meistens. Wir haben zu tun, haben unsere Arbeit, müssen uns um unsere Familien und unseren Besitz kümmern.

Die Bilder, die wir in der Stadt sehen, machen mir manchmal ein schlechtes Gewissen. Denke ich nur an mich selbst? Kann ich nichts tun, um die Folgen der Erdbeben und sonstigen Katastrophen in den anderen Welten zu bekämpfen, zu mildern?

In der Bibel lese ich, gebt und euch wird gegeben werden. Das heißt, wenn ich etwas abgebe, werde ich wieder etwas bekommen. Das könnte hilfreich sein, wenn ich selbst mal Hilfe brauche.

Es muss kein Erdbeben sein. Es können andere Dinge sein, weniger schlimm und doch unangenehm. Wie gut wäre es dann, wenn mir Menschen helfen würden. Menschen, die trotz eigener kleiner Erdbeben in ihrem Leben noch die Zeit und die Mittel aufbringen würden, zu helfen.

© Kornelius R. Böcher 2015-05-22

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s