Die Mächte der Technik werden entfesselt

 
Schon lange hege ich einen Verdacht. Nicht nur Menschen und Tiere kommunizieren miteinander, sondern auch andere Individuen, z.B. Geräte. Selbst niedriger entwickelte Fahrzeuge wie z.B. Fahrräder. Den Toaster habe ich vor kurzem erst enttarnt. Er hatte sich mit meinem Tintenstrahldrucker verabredet und einen fast zeitgleichen Boykott ausgeheckt. Der Zusammenhang war mir nicht sofort klar, aber das Verhalten der beiden Geräte ähnelte sich so stark, dass ich Ihnen dann auf die Schliche kam. Beide hatten sich eine scheinbar unbedeutende Kränklichkeit ausgedacht, die jedoch jeweils eine Unbrauchbarkeit zur Folge hatte. Beim Toaster machte ich ernst und tauschte ihn rigoros gegen ein neueres Modell aus. Offensichtlich brachte das den Drucker sofort zur Räson und er arbeitet jetzt wieder korrekt. Erstmal. Sicher möchte er sich ein ähnliches Schicksal ersparen. 

Wer bringt den Geräten das bei, so derart und vor allem immer selbständiger zu agieren? Wie erfolgt letztlich die Verständigung? Der Toaster zumindest verfügt NICHT über WLAN? Wir wissen es nicht. Noch nicht. 

Natürlich ist VW der Zeit und dem Stand der Technik wieder mal weit voraus. Zu einer Zeit, da die meisten gerade erst begonnen haben, das Wort „Industrie 4.0“ zu buchstabieren, kommunizieren die VW-Komponenten bereits seit Jahren emsig mit der Außenwelt. So meldet die Prüfsonde an die Software: „Bin drinne!“ und die Software ändert die Konfigurationen, die den Schadstoffausstoß für den Zeitraum der Prüfung herunterfahren. Das eigentlich pikante an der Angelegenheit ist nicht die Informationsvermittlung der Komponenten an sich, sondern dass dies quasi von extern erfolgt, also eine Art temporäre feindliche Übernahme des Systems. Und das auch noch so versteckt und geheim, dass selbst Herr Winterkorn – natürlich – davon nichts mitbekommen hat. Klar, was kann er auch dafür, dass diese döselige Sonde sich erdreistet, SEINE heiligen Systeme zu infiltrieren?! Da können wir uns noch auf etwas einstellen. Wie, wenn das Schule macht? Das ist wohl wie meistens nur die Spitze des Eisbergs. Es würde mich wundern, wenn diese Techniken nicht auch woanders schon eingebaut und verbreitet sind. Wir können gespannt sein! Wird z.B. spannend, ob irgendwann ein Edward Snowden der Automobilwelt aus der Versenkung auftaucht und zu plaudern anfängt. 

Obwohl…. eigentlich muss man nach momentaner Sachlage davon ausgehen, dass die Systeme das selbständig tun, denn welcher Mensch könnte sich so etwas ausdenken? Da würde man ja völlig den Glauben an das gute im Menschen verlieren. Es sieht vielmerh so aus, als würden die Geräte langsam die Herrschaft über die Menschheit übernehmen. Das ist lange geplant und in vielen Science-Fiction-Szenarien beschrieben. Aber das nimmt ja niemand ernst. Schade. Es könnte bald zu spät sein. 

© Kornelius R. Böcher 2015-09-24

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s